Taufe

Mit einem neuen Leben beginnen auch neue Wege. Wir taufen Kinder und Erwachsene hinein in einen Glauben und in die Gemeinschaft der Christen.

 

 

Was geschieht bei einer Taufe?

Gott sagt Ja zu dem, der getauft wird. Eltern und Paten versprechen, in der Verantwortung vor Gott, dieses Kind / diesen Erwachsenen zu begleiten auf diesem Weg.

 

 

Welche Voraussetzungen gibt es für eine Taufe?

Bei Kindertaufen muss wenigstens ein Elternteil Mitglied der Kirche sein.

Das Patenamt ist ein Ehrenamt, das die Kirche an ihre Mitglieder verleiht. Deshalb ist auch für dieses Amt die Mitgliedschaft in der Kirche die Voraussetzung. Jedes Kind unter 14 Jahren braucht zur Taufe mindestens einen Paten / eine Patin.

 

 

Konfirmanden- / Erwachsenentaufe

Bei ungetauften Konfirmandinnen und Konfirmanden entfallen diese Voraussetzungen zur Taufe.

Wollen Erwachsene getauft werden, gibt es je nach Absprache mehrere Gespräche zur Taufvorbereitung, in denen die Grundfragen des Glaubens und des christlichen Lebens vermittelt werden sollen.

 

 

Welche Termine sind möglich?

Die Taufe kann in einem Hauptgottesdienst am Sonntag um 10.00 Uhr stattfinden. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es für Kindertaufen einen Taufsonntag im Monat. Zudem kann auch ein separater Taufgottesdienst vereinbart werden.

 

 

Kosten

Taufen im Rahmen des normalen Gottesdienstes sind kostenfrei. Gebühren entstehen nur bei separaten Taufgottesdiensten für Küster- und Organistendienst. Diese Kosten belaufen sich auf 70 Euro für Gemeindemitglieder und 120 Euro für externe Taufgesellschaften.